Schottland 2008

Heiko Rettinger · Florastr. 80 b · 81827 München · email heiko . rettinger hr - ws . de
Index Route eBook download
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12

Tag 10: Montag, 08.09.08

Für den nachfolgenden Tag haben wir einen Besuch im Edinburgh Castle geplant. Aber wie so oft lässt sich nicht alles planen, so dass wir nach dem Aufbruch in Richtung Edinburgh in einen heftigen Stau vor der Forth Bridge geraten sind. Jeglicher Verkehr wurde wegen eines Unfalls auf der Brücke vollständig auf die Landstraße umgeleitet. Leider führt diese ca. 30km ins Landesinnere bevor die nächste Brücke über den Firth of Forth führt. Nach einem zweistündigen Stop and Go haben wir umorganisiert und als neues Ziel das Stirling Castle gesetzt. Dort angekommen haben wir zunächst eine geniale Wach-Vorführung miterleben dürfen.


Wach-Vorführung im Stirling Castle

Die beiden Darsteller haben verdeutlicht wie brutal es zur damaligen Zeit zuging und haben dabei aber keine Möglichkeit ausgelassen ihre Scherze zu machen. Natürlich hatte das Castle auch noch mehr zu bieten und so haben wir uns ausführlich umgesehen.


Große Halle im Stirling Castle

Da wir unsere Brotzeit leider nicht mitgenommen hatten waren wir nach der Besichtigung richtig hungrig und haben am Auto erstmal ausgepackt. Anschließend haben wir unsere Fahrt nach Kelso angetreten. Auf der Autobahn bei Stirling habe ich dann noch ein Hinweisschild zum Falkirk Wheel gesehen und bin leichtsinniger Weise abgefahren ohne genau zu wissen wo diese "Hebevorrichtung" für Schiffe überhaupt genau lag. Ich war kaum von der Autobahn weg als ich meinen Fehler erkannt hatte und gleich beim nächsten Kreisel wieder auf die Autobahn Richtung Edinburgh aufgefahren bin. Nach der Umgehung bei Edinburgh haben wir auf dem Weg nach Kelso noch kurz am Mellenstain House angehalten.


Mellenstain House und Garten

In Kelso angelangt haben wir wie so oft unser Auto abgestellt und uns zu Fuß auf die Suche nach einer Unterkunft begeben. Da ich Tags zuvor in St. Andrews noch ein paar Adressen herausgesucht hatte war die Orientierung nicht ganz so schwer und obwohl es bei VisitScotland recht niedrig bewertet war haben wir uns im Ivy Neuk niedergelassen. Nach unserer Meinung war das Haus definitiv unterbewertet, was höchstens an dem Gemeinschaftsbad liegen konnte. Das Ivy Neuk war die einzige Unterkunft, die sogar Bademäntel bereitstellte. Nach einer kurzen Unterhaltung mit der Eigentümerin haben wir uns noch ein paar Empfehlungen zum Essengehen eingeholt und sind dann durch die kleine Stadt zum Abtei gelaufen. Die halb verfallene Kirche stellte sich bei dem schönen Wetter als dankbares Fotoobjekt zur Verfügung.


Abtei in Kelso

Nach der Besichtigung war es auch schon wieder an der Zeit die Restaurant Empfehlungen abzuklappern. Nach der Enttäuschung vom Vortag wollte meine Mutter endlich mal Lamm essen. Im Oscar's Wine Bar & Restaurant wurden wir fündig und geschmacklich war es der Ausgleich den wir gesucht hatten.


Lammgerichte und Bar in Oscar's Wein Bar

Nach dem Essen haben wir uns mit unserem Wein auf unser Zimmer zurückgezogen und unsere Bilder an dem Flachbild-Fernseher mit integriertem Kartenleser angesehen. Bereits hier wurde uns klar, wie viel wir eigentlich erlebt hatten. Bis wir ins Bett gingen hatten wir außerdem unseren Whisky Vorrat beträchtlich dezimiert so dass wir für den letzten Abend kaum noch etwas übrig hatten.

Index Route eBook download
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 

Diese Webseite unterstützt Cookies (Erfahren Sie mehr) akzeptieren